Challenge: Wälzer-Challenge 2015

Ich liebe ja dicke Bücher, was bei historischen Romanen wohl nicht verkehrt ist, schließlich sind sie häufiger recht umfangreich. Und so kommt mir eine Wälzer-Challenge eigentlich recht gelegen. Eine solche habe ich heute bei Birnchens Bücherwelt gefunden.

Birnchens Wälzerchallenge

Es gibt auch ein paar Regeln:
– Ein Wälzer hat mindestens 550 Seiten
– Die Challenge läuft bis 31.12.2015
– Für jedes Buch sollte zumindest eine Kurzrezension geschrieben werden
– Ein vorher gesetztes Ziel sollte eingehalten werden

Punkte werden folgendermaßen verteilt:
– Pro Buch mit 550 bis 799 Seiten gibt es 3 Punkte
– Pro Buch mit 800 bis 999 Seiten 2 Punkte extra
– Pro Buch mit mindestens 1000 Seiten zusätzlich 4 Punkte extra
– 1 Punkt pro gelesenen 50 Seiten in einem Wälzer, selbst bei Abbruch, wenn mindestens die Hälfte gelesen wurde
– 10 Punkte bei Erreichen des Ziels

Im letzten Jahr habe ich 22 Wälzer gelesen, für 2015 habe ich mir deshalb 20 vorgenommen (bzw. 23 mit denen, die ich schon vor Jahresbeginn angefangen habe und die deshalb nicht zum Fortschritt zählen). Das sollte machbar sein, ohne dass zu viel Druck aufgebaut wird, ist aber trotzdem eine kleine Herausforderung, weil diese Bücher ja auch erst einmal gelesen werden wollen.

Ein paar Bücher stehen schon fest, so beispielsweise Der dunkle Thron von Rebecca Gablé, der seit Erscheinen als Hardcover auf meinem SuB herumdümpelt, Das Licht der Welt von Daniel Wolf sowie diverse Bücher aus dem Blanvalet-Verlag wie die von Elizabeth Chadwick, die ich mir sowieso für 2015 vorgenommen hatte.

Mein Challengefortschritt:
01. Lucia St. Clair Robson – Die mit dem Wind reitet (ohne Punkte)
02. Jules Watson – Tartan und Schwert, 704 Seiten, 3+14=17 Punkte
03. Rebecca Gablé – Der dunkle Thron, 956 Seiten, 3+2+19=24 Punkte
04. Daniel Wolf – Das Salz der Erde (ohne Punkte)
05. Ken Follett – Die Säulen der Erde, 1153 Seiten, 3+2+4+23=32 Punkte
06. Anne Easter Smith – Die weiße Rose von York (ohne Punkte)
07. Jack Whyte – Die Brüder des Kreuzes, 670 Seiten, 3+13=16 Punkte
08. Robyn Young – Krieger des Friedens, 638 Seiten, 3+12=15 Punkte
09. Conn Iggulden – Sturmvogel, 608 Seiten, 3+12=15 Punkte
10. Sabrina Qunaj – Das Blut der Rebellin, 699 Seiten, 3+13=16 Punkte
11. Tanja Kinkel – Das Spiel der Nachtigall, 924 Seiten, 3+2+18=23 Punkte
12. Elizabeth Chadwick – Die normannische Braut, 604 Seiten, 3+12=15 Punkte
13. Christopher W. Gortner – Der Schwur der Königin, 574 Seiten, 3+11=14 Punkte
14. Elizabeth Chadwick – Der Falke von Montabard, 575 Seiten, 3+11=14 Punkte
15. Jeremiah Pearson – Die Täuferin, 607 Seiten, 3+12=15 Punkte
16. Robyn Young – Die Blutsfeinde, 703 Seiten, 3+14=17 Punkte
17. Patricia Bracewell – Die Normannin, 633 Seiten, 3+12=15 Punkte
18. Emma Campion – Die Vertraute des Königs, 768 Seiten, 3+15=18 Punkte
19. Bernard Cornwell – Das Zeichen des Sieges, 555 Seiten, 3+11=14 Punkte
20. Ricarda Jordan – Die Geisel des Löwen, 621 Seiten, 3+12=15 Punkte (Rezension folgt)
21. Ulrike Schweikert – Das Siegel des Templers, 604 Seiten, 3+12=15 Punkte
22. Ricarda Jordan – Die Pestärztin, 636 Seiten, 3+12=15 Punkte (Rezension folgt)
23. Katia Fox – Der goldene Thron, 767 Seiten, 3+15=18 Punkte
24. Tom Finnek – Unter der Asche, 655 Seiten, 3+13=16 Punkte
25. Conn Iggulden – Das Bündnis, 559 Seiten, 3+11=14 Punkte
26. Rebecca Gablé – Der Palast der Meere, 957 Seiten, 3+2+19=24 Punkte
27. Ulf Schiewe – Die Hure Babylon, 576 Seiten, 3+11=14 Punkte
28. Michael Peinkofer – Das Buch von Ascalon, 846 Seiten, 3+2+16=21 Punkte
29. Nicole Steyer – Das Pestkind, 591 Seiten, 3+11=14 Punkte
30. Brigitte Riebe – Liebe ist ein Kleid aus Feuer, 655 Seiten, 3+13=16 Punkte
31. Neal Stephenson – Confusion, 1018 Seiten, 3+2+4+20=29 Punkte
32. Robert Lyndon – Schwert und Feuer, 704 Seiten, 3+14=17 Punkte
33. Robyn Young – König des Schicksals, 640 Seiten, 3+12=15 Punkte

Gesamt: 523+10 Punkte

Nachtrag 13. August: Mit 23 gelesenen Wälzern habe ich mein Ziel erreicht, bis zum Jahresende werden aber weiterhin fleißig Punkte gesammelt.

Nachtrag 3. Januar 2016: Insgesamt habe ich im Jahr 2015 ganze 33 Bücher mit mehr als 550 Seiten gelesen, was auch für mich richtig viel ist. Sieben davon müsste ich noch bis Mitte des Monats rezensieren, was ich kaum schaffen werde, doch vielleicht kommt ja doch noch die eine oder andere Rezension dazu…
Mit über 500 erreichten Punkten habe ich mein Ziel bei Weitem übertroffen.

2 thoughts on “Challenge: Wälzer-Challenge 2015

  1. Neyasha

    Ich wünsche dir viel Spaß mit der Challenge und deinen Wälzern! Ich mag dicke Bücher auch immer wieder gern, da sich auf ihnen Handlung und Figuren ganz anders ausbreiten können. Allerdings streu ich Wälzer lieber zwischen dünnere Bücher ein. ;-)

    Antworten
    1. Rissa Beitragsautor

      Danke dir!
      Mir geht es ähnlich, dicke Bücher bieten mehr Platz für Entwicklung, dünnere sind dafür seltener langatmig. Oft macht eine gute Mischung den Spaß am Lesen aus, mal sind mir dünnere lieber, mal dickere.
      Bei dieser Challenge zählen aber schon Bücher ab 550 Seiten als Wälzer. Da aber weit mehr als die Hälfte meiner Bücher über diese Zahl kommt, denke ich doch, dass zwanzig Bücher ein realistischer Wert sind, besonders, da man diese Challenge sehr gut mit der Blanvalet-Challenge kombinieren kann.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.