Monatsrückblick Mai 2014

Wieso muss die Zeit nur so verfliegen? Schon wieder ist es Zeit für einen Blick auf den letzten Lesemonat.

Gelesen
Mein Mai war quantitativ nicht besonders erfolgreich, nur vier Bücher habe ich gelesen beziehungsweise abgeschlossen. Dafür aber habe ich einige angefangene Bücher weitergelesen, die ich dann hoffentlich die nächsten Tage beenden werde, und qualitativ war der Mai auch in Ordnung. Das lag aber unter anderem auch daran, dass unter den vier Büchern zwei dabei waren, die ich schon kannte und die mir beim ersten Lesen schon gefallen hatten.

Sonia Marmen – Schild und Harfe
Dagmar Trodler – Freyas Töchter
Robyn Young – Die Blutschrift *TOP*
Margaret Frazer – Die Magd *FLOP*

Neuzugänge
Vier Bücher sind im Mai neu bei mir eingezogen.
Ulf Schiewe – Die Comtessa
Christoph Lode – Der Gesandte des Papstes
Jan van Aken – Das Geständnis des Mönchs
Tanja Kinkel – Das Spiel der Nachtigall

Zwei der Bücher standen schon sehr lange auf meinem Wunschzettel, da bin ich gespannt, ob meine Erwartungen erfüllt werden! Was meint ihr? Habt ihr eins der Bücher schon gelesen und könnt es empfehlen?

Challenges
Zwar habe ich nur vier Bücher beendet, doch jedes davon hat für mindestens eine Challenge gezählt. So habe ich im Mai drei von vier Zielen in Kermits AAdS-Challenge erreicht. Bei der Blanvalet-Challenge sind drei und bei der Re-Read-Challenge zwei Bücher dazugekommen.

Sonstiges
Die Leseliste, die ich mir für Mai erstellt hatte, habe ich mal wieder gekonnt ignoriert. Immerhin zwei der sechs Bücher habe ich gelesen. Trotzdem finde ich es immer wieder spannend, eine Liste zu erstellen und zu schauen, was sich am Ende des Monats so ergeben hat.

Ausblick
Und so probiere ich es weiter mit Listen. Irgendwann muss es ja mal klappen, dass ich mich größtenteils daran halte, oder? Und so habe ich mir für den Juni folgende Bücher vorgenommen, die zumindest zu Teil auch schon für Mai oder sogar April vorgesehen waren…

Brenda Vantrease – Der Illuminator
Nicole Steyer – Das Pestkind
Ricarda Jordan – Die Pestärztin
Dagmar Trodler – Tage des Raben
Elizabeth Chadwick – Die normannische Braut
Christoph W. Gortner – Der Schwur der Königin
Valeria Montaldi – Der Herr des Falken

Wie ist das bei euch, könnt ihr euch immer an Leselisten halten oder klappt das sowieso nicht?

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Juni!

4 thoughts on “Monatsrückblick Mai 2014

  1. Birthe

    „Das Spiel der Nachtigall“ habe ich gelesen und gemocht. Es hatte auch seine Schwächen, aber ich mochte die beiden Hauptfiguren sehr – vor allem Walter von der Vogelweide war wunderbar und so herrlich gar nicht der übliche schöne Held, das war sehr erfrischend. Und spannend war es auch.
    Von deiner Juni-Liste habe ich auch nur eins gelesen: „Der Schwur der Königin“. Das war auch ganz gut, hat mich aber nicht so richtig begeistern können.
    Die anderen kenne ich alle nicht – ich bin dann mal gespannt auf deine Rezensionen. :-)

    Listen mache ich mir erst gar keine, höchstens dass ich Bücher weiter oben auf dem „zu lesen“-Stapel habe, die aus dem einen oder anderen Grund einfach eher dran sind als die anderen. Ansonsten lese ich eher nach dem Lustprinzip. ;-)

    Antworten
    1. Rissa Beitragsautor

      Hallo Birthe,
      Das Spiel der Nachtigall interessiert mich schon, seit das Hardcover angekündigt wurde. Bisher habe ich aber noch kein Buch von Tanja Kinkel gelesen, aber bei ihr gehen die Geschmäcker ja anscheinend auch weit auseinander.
      Dann werde ich es wohl nicht allzu lange vor mir herschieben (oder es zumindest versuchen), um mir selbst ein Bild zu machen.

      Die Liste ist ein Versuch, ein wenig Ordnung ins Chaos zu bekommen. Zur Zeit will ich nämlich mal wieder viel zu viele Bücher gleichzeitig lesen, und plötzlich liegen zehn angefangene Bücher hier herum, die gar nicht alle Platz im Menü rechts finden und die dann über Monate nicht weitergelesen werden (ich glaube, dass Die normannische Braut das einzige Buch auf meiner Juni-Liste ist, das ich noch nicht angelesen habe). Durch die Liste habe ich die Hoffnung, da ein wenig Ordnung ins Chaos zu bekommen und die angefangenen zusammen mit Challenge-Büchern und Rezensionsexemplaren unter einen Hut zu bringen.
      Das wird unter Garantie wieder einmal nicht funktionieren und es werden sich spontan noch einige Bücher dazwischen drängeln – das Angebot im Sub ist groß genug – aber vielleicht funktioniert es ja überraschenderweise doch einmal…

      Antworten
      1. Birthe

        Ich wollte schon fast mal fragen – der „Illuminator“ und die „Pestärztin“ gucken einen ja inzwischen schon eine ganze Weile von der Seitenleiste an … Liest du denn mehrere gleichzeitig, oder liest du die alle tatsächlich nur an und liest dann faktisch doch nur an einem gleichzeitig weiter? So kriege ich das in letzter Zeit nämlich auch häufiger fertig, vor allem bei Sachbüchern bin ich da groß drin.

        Übrigens werfe ich dir hiermit ein Stöckchen-Tag-Dings zu, bei dem du dich aber nicht verpflichtet fühlen musst, es auch aufzufangen: http://windsprecher.blogspot.de/2014/06/tagstockchendings-wie-viel-liest-du.html :-)

        Antworten
        1. Rissa Beitragsautor

          Ja, die stehen da schon eine ganze Weile, quasi seit mein Freund das Widget geschrieben und eingerichtet hat ;) Den Illuminator habe ich sogar im Februar schon angefangen und seitdem immer wieder ein paar Seiten gelesen, während ich die Pestärztin am letzten Märzwochenende angefangen habe und seitdem noch nicht wieder reingeschaut habe. Ich mache es also sowohl – als auch…
          Aber jetzt will ich erst einmal diese beiden Bücher abschließen, dann wird weiter gesehen.

          Danke, den (das?) Tag habe ich mir mal angeschaut und werde ihn wohl auch beantworten, das sind ja ganz vernünftige Fragen.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.