Monatsrückblick Januar 2018

Anfang des Jahres hatte ich schon angekündigt, dass ich versuchen möchte, wieder häufiger zu bloggen, wozu auch regelmäßige Rückblicke gehören. Und so ist hier der versprochene Blick auf den Januar.

Gelesene Bücher
Gelesen habe ich nicht viel, gerade einmal zwei Bücher kann ich vorweisen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn das entspricht genau dem, was ich mir vorgenommen hatte. Außerdem habe ich ja noch mehrere Bücher hier liegen, die ich angefangen habe und die ich dann die nächsten Monate durchlesen werde, und so passt das schon.

Elizabeth Chadwick – Die Rose von Windsor
Peter Prange – Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

Rezensionen
Hier bin ich bei meinem Problemthema angelangt. Wie man rechts sieht, stehen noch immer erschreckend viele Rezensionen aus. Aber ich arbeite kontinuierlich daran, und bisher habe ich mein Ziel, jeden Donnerstag eine zu veröffentlichen, auch eingehalten. Außerdem habe ich die Rezension, die am längsten aussteht, geschrieben und dazu das neueste gelesene Buch quasi direkt rezensiert, genau wie geplant. Dass das bisher so gut geklappt hat, ist sehr motivierend, und so sehe ich mit Zuversicht in die Zukunft.

Neuzugänge
Auch wenn ich meinen SuB weiterhin eher ab- als aufbauen will, ist letzten Monat dennoch ein Buch bei mir neu eingezogen:

Jeffrey Archer – Möge die Stunde kommen

Dabei handelt es sich um eine Prämie von Wasliestdu.de – nachdem ich dort schon etliche Jahre angemeldet bin und es nie Prämien gab, die mich angesprochen haben, habe ich hier schnell zugeschlagen, auch wenn es sich um den sechsten Band der Reihe handelt und ich daneben nur den ersten im SuB stehen habe. Aber die Reihe soll ja ganz nett sein, wenn auch nicht komplett „historisch“. Mal schauen…

Sonstiges
Wer hier öfter vorbei schaut, hat vielleicht in den letzten Tagen und Wochen die eine oder andere äußerliche Veränderung festgestellt. Da wäre zum einen der Umzug auf eine neue Domain zu nennen, eine recht gewichtige Entscheidung, schließlich wird es bestimmt einige Zeit dauern, bis jeder seine Bookmarks aktualisiert hat.
Daneben sind es aber auch noch ein paar Kleinigkeiten wie die Gallerie ausstehender Rezensionen in der Sidebar, eine verbesserte Ausgabe der Suche oder, was für mich besonders wichtig war, eine Anpassung der Rezensionsliste, so dass man hier nun auch die Reihenzugehörigkeit erkennen kann. Mein Programmierer hat hier vorzügliche Arbeit geleistet!
Demnächst werden noch ein paar weitere Kleinigkeiten folgen, dazu aber mehr, wenn es soweit ist.

Ausblick
Wie schon für den Januar nehme ich mir für den Februar vor, zwei Bücher durchzulesen. Ich bin mir noch nicht sicher, welche es am Ende sein werden, zwei von denen, die ich bereits lese, oder auch ganz neue, aber das ist mir letzten Endes auch egal, solange ich lese und Spaß daran habe.
Schön wäre es, wenn ich endlich Micheners Texas abschließen könnte, das ich immerhin vor mehreren Jahren angefangen habe, aber vielleicht nehme ich das auch noch mit in den März.
Von den vier für Februar geplanten Rezensionen sind zwei bereits geschrieben, eine sehr gute Grundlage zum Monatsbeginn. Hier sollte es also hoffentlich weiterhin regelmäßig etwas zu lesen geben.

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Lesemonat Februar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.